Deutscher Gewerkschaftsbund

08.08.2013
öffentliche Diskussionsveranstaltung:

Eine neue Ordnung der Arbeit

Wir Gewerkschaften wollen für alle Menschen ein gutes und sicheres Einkommen und ein Leben in Würde! Unser Ziel ist klar: Wir fordern eine neue Ordnung der Arbeit. Wo wir können, gestalten wir sie mit unserer Tarifpolitik selbst. Doch auch die Politik muss handeln.

Wie die gewerkschaftlichen Forderungen aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet werden und wie Theorie und Praxis letztendlich zusammenkommen können wollen wir mit Prof. Dr. Gerhard Bäcker und den Oberhausener Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Wann: 19. September, 18:30 Uhr
Wo: DGB-Haus Oberhausen

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Dr. Bäcker

IAQ

Prof. Dr. Gerhard Bäcker war bis Anfang 2012 Professor für Soziologie an der Universität Duisburg-Essen und stellvertretender Geschäftsführer des Instituts Arbeit und Qualifikation. Seit März 2012 ist er pensioniert und als Senior Fellow dem Institut Arbeit und Qualifikation angeschlossen. Bäcker beschäftigt sich insbesondere mit den Grundlagen und Problemen des Sozialstaates und untersucht die Empirie und Geschichte des Wohlfahrtsstaates. Weitere Themen sind der Arbeitsmarkt, Armut und Ausgrenzung und die Rolle älterer Arbeitnehmer. Bäcker ist Vorstandsmitglied der Gesellschaft für sozialen Fortschritt und Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung.

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner