Deutscher Gewerkschaftsbund

13.03.2018

Betriebsräte nehmen sich mit Mut, Herz und Verstand der Anliegen der Beschäftigten an

Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes

Stefan Körzell

Nicole Waschulewski DGB-NRW

Betriebsräte sind Teil einer lebendigen Demokratie, sie vertreten die Interessen der Beschäftigten am Arbeitsplatz. Bei Betriebsratswahlen sind alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wahlberechtigt – unabhängig ihrer Nationalität.

Diese Legitimierung wirkt sich auch positiv auf die Wahlbeteiligung aus: Acht von zehn Beschäftigten sind vor vier Jahren an die Urnen gegangen - viel mehr als bei vergleichbaren Wahlen, bspw. auf kommunaler Ebene. Das Wahlrecht – auch zum Betriebsrat – ist ein demokratisches Grundrecht. Wahlbehinderung ist illegal.

Betriebsräte setzen sich für ihre Kolleginnen und Kollegen ein. Tag für Tag kämpfen sie für gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung für alle. Sie hören zu und nehmen sich mit Mut, Herz und Verstand der Anliegen der Beschäftigten an. Mit ihrem Einsatz fördern Betriebsräte Solidarität und Integration im Kollegenkreis.

Das Ziel betrieblicher Interessenvertretung ist nicht die kurzfristige Gewinnmaximierung. Betriebsrätinnen und Betriebsräte denken langfristig und sind zukunftsorientiert. Sie vertreten die Interessen der Beschäftigten, nicht die der Aktionäre. Deshalb wird in Unternehmen mit Betriebsrat öfter ausgebildet, deshalb gibt es dort bessere Regelungen zum Datenschutz und mehr Weiterbildungsmöglichkeiten. Betriebsräte setzen sich ein für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, flexible Arbeitszeiten im Sinne der Beschäftigten und umfassenden Gesundheitsschutz.

Der mit der Digitalisierung einhergehende Wandel der Arbeitswelt stellt uns vor viele Herausforderungen, vieles muss neu gestaltet werden. Digitalisierungsgewinne müssen fair verteilt werden. Dafür brauchen wir noch mehr starke und selbstbewusste Betriebsrätinnen und Betriebsräte.

Alle Beschäftigten sollten ihr Recht auf Betriebsratswahlen einfordern und durchsetzen. Deshalb: Wählen gehen! Betriebsräte stärken! Gemeinsam bewegen wir mehr!

Solidarische Grüße Euer

Stefan Körzell,
Mitglied des Geschäftsführenden
DGB-Bundesvorstandes