Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 017-42 - 24.11.2017
Antrittsbesuch

MdEP Dennis Radtke besucht die DGB-Region Mülheim-Essen-Oberhausen

Im Rahmen seiner Antrittsbesuche als Mitglied des Europäischen Parlaments besuchte der Europaabgeordnete Dennis Radtke den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in der Region Mülheim-Essen-Oberhausen.

Aufgrund seiner beruflichen Herkunft; Dennis Radtke war vor seinem Eintritt ins Europaparlament als Bezirksleiter der IG BCE in Moers tätig, standen die Themen Beschäftigung, Soziales sowie Industriepolitik im Mittelpunkt der Gesprächsagenda.

Intensiv wurde daher über die geplante Fusion von Thyssen-Krupp mit Tata sowie den geplanten Beschäftigungsabbau bei Siemens in Mülheim diskutiert. Einmütig unterstützen Dieter Hillebrand, Regionsgeschäftsführer des DGB, Klaus Waschulewski, DGB-Vorsitzender in Mülheim und Dennis Radtke MdEP, die Forderungen der Betriebsräte und der IG Metall zur Standort-, Arbeitsplatz und Beschäftigungssicherung für die Beschäftigten.

Große Sorgen machen sich DGB und Radtke auch um die jahrzehntelange gelebte Mitbestimmung bei einer Verlagerung der Thyssen-Krupp Firmenzentrale in die Niederlande.

„Ich freue mich, dass wir mit Dennis Radtke einen Abgeordneten im europäischen Parlament haben, der die Sorgen und Nöte der Menschen kennt und ein Verfechter für die industriepolitischen Interessen des Ruhrgebietes ist. Als ehemaliger Gewerkschaftssekretär weiß er, wie wichtig die Mitbestimmung in solchen Prozessen ist“  so Dieter Hillebrand, Regionsgeschäftsführer des DGB für Mülheim-Essen-Oberhausen.


RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis