Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 14-014 - 12.09.2014

DGB Jugend unterstützt den Wettbewerb „Die gelbe Hand“

Seit neun Jahren setzt sich die „Gelbe Hand“ mit einem Wettbewerb für mehr Toleranz in der Gesellschaft ein. „Die Gelbe Hand“ gibt allen Menschen die Möglichkeit mit ihrem Wettbewerbsbeitrag ein kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander zu setzen.

„Alle Mitglieder der Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendliche, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden sowie Auszubildende und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltung sind aufgerufen sich zu beteiligen. Wie der Beitrag gestaltet ist, bleibt der Phantasie der Teilnehmerinnen und Teilnehmer überlassen.“ so Ismail Cebe, DGB Jugendbildungsreferent.

Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb haben der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Will und die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Marlis Tepe übernommen.

Zu gewinnen gibt es 1000 Euro für den ersten Preis, 500 Euro für den zweiten Preis und 300 Euro für den dritten Preis. Dazu kommen drei Sonderpreise vom Land Niedersachsen, der DGB-Jugend Niedersachsen und der DGB-Jugend NRW, die jeweils mit 500 Euro dotiert sind.

Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 16. Januar 2015. Die Preisverleihung findet am 25. März 2015 in Hannover statt.

Der Verein „Mach meinen Kumpel nicht an“ tritt für gleiche Rechte für alle ein. Seit seiner Gründung vor 25 Jahren engagiert er sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus. Damit ist der Verein eine der ältesten antirassistischen Organisationen in Deutschland.

 

Weitere Informationen und Kontakt zum Wettbewerb gibt es unter www.gelbehand.de/wettbewerb.


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis