Deutscher Gewerkschaftsbund

27.03.2020

Fristverlängerung beim Gelbe Hand Wettbewerb 2020/21

Gelbe Hand

Gelbe Hand

Wettbewerb „Die Gelbe Hand“


Bereits zum vierzehnten Mal schreibt der Verein Mach‘ meinen
Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit
und Rassismus e.V. den Wettbewerb „Die Gelbe
Hand“ aus: „Wir rufen Euch dazu auf, Beiträge gegen Ausgrenzung,
Rassismus und für die Gleichberechtigung in der
Arbeitswelt einzusenden. Macht mit und beteiligt Euch!“

 

Organisatorisches


Wer kann mitmachen?


Teilnehmen können Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und
Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich
derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden – aus dem ganzen
Bundesgebiet. Zum Beispiel: Azubis eines Jahrgangs mit ihren Ausbilderinnen
und Ausbildern, Klassenverbände an Berufsschulen
und überbetrieblichen Ausbildungszentren mit ihren Lehrerinnen
und Lehrern, Arbeits- und Projektgruppen an Berufsschulen, in
Betrieben und Verwaltungen, Jugend- und Ausbildungsvertretungen
(JAV), gewerkschaftliche Gruppen oder Initiativen.


Welche Beiträge werden gesucht?


Gesucht werden Beiträge, die im Jahr 2019 und 2020 entstanden
sind und bei keinem Wettbewerb prämiert wurden. Die Darstellungsform
ist frei.


Was ist bei den Urheberrechten zu beachten?


Die Teilnehmer*innen versichern, dass sie über alle Rechte am
eingereichten Beitrag verfügen und der Beitrag frei von Rechten
Dritter (inkl. verwendete Musik, Filmausschnitte etc.) ist sowie bei
der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt
werden. Weitere Infos zum Urheberrecht enthalten unsere Teilnahmebedingungen:
www.gelbehand.de/wettbewerb


In welcher Form soll der Beitrag einreicht werden?


Der Beitrag ist in digitaler Form (z.B. als Video-, Audio-, jpg- oder
PDF-Datei) einzureichen. Mit dem Beitrag ist das Anmeldeformular
ausgedruckt, ausgefüllt (keine Handschrift!) und unterschrieben in
Original sowie in digitaler Form (als Word-Datei ohne Unterschrift)
einzureichen.
Bei multimedialen Beiträgen sind Wiedergabeprogramme anzugeben
sowie Quelle (z.B. Link) zum Herunterladen der angegebenen
Programme. Beiträge, die mit herkömmlichen und kostenlosen
Programmen nicht wiedergegeben werden können, können im
Wettbewerb nicht berücksichtigt werden.


Wer entscheidet?


Die Gewinner*innen des Wettbewerbes werden durch eine Jury
ermittelt.


Preisverleihung


Die feierliche Preisverleihung findet im März 2021 in Bremen statt.


Teilnahmebedingungen


Die vollständigen Teilnahmebedingungen, alle Infos zur
Einsendung,
die Anmeldeformulare usw. findet Ihr unter:
www.gelbehand.de/wettbewerb


Nach oben

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...