Deutscher Gewerkschaftsbund

19.04.2016
DGB-Jugend und VVN

Gedenkstättenfahrt mit Baumpflanzung

Theo Gaudig geehrt

Buchenwald

DGB

Aus Anlass des 71. Jahrestages der Selbstbefreiung des Konzentrationslagers Buchenwald in Thüringen organisierten die DGB-Jugend Mülheim-Essen-Oberhausen und die VVN-BdA Essen am 16./17. April eine Fahrt zum ehemaligen KZ Buchenwald. Im Rahmen des Besuchsprogramms wurde zum Gedenken an den antifaschistischen Widerstandskämpfer, KZ-Häftling als Zeitzeuge bekannten Theo Gaudig in der Nähe der Gedenkstätte Buchenwald einen Baum gepflanzt.

Nach einer sehr beklemmenden und mitnehmenden Führung durch das Krematorium und dem "Pferdestall" des ehemaligen KZ´s haben die 30 Teilnehmenden an der Veranstaltung „1000 Buchen“ teilgenommen, um einen Baum für den Widerstandskämpfer Theo Gaudig zu pflanzen. Jan Mrosek Jugendbildungsreferent der DGB-Jugend MEO, hat ihn in seiner Rede, für sein Wirken als Zeitzeuge und Mahner in der Stadt gewürdigt.

Mit vielen neuen Eindrücken und Wissen fuhr man am Sonntag wieder zurück Richtung Essen. Man war sich einig, dass die Gedenkstättenfahrt klar gemacht hat, wie wichtig das Erinnern ist und jeder einzelne etwas dazu beitragen kann, dass die Gräueltaten der Nazis nie wieder passieren.

Nie wieder Krieg nie wieder Faschismus!


RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.