Deutscher Gewerkschaftsbund

Allianz für den freien Sonntag in Essen

Logo

DGB MEO

Die Mitglieder der Essener Allianz fordern den Rat der Stadt Essen auf, die Anzahl der für 2012 bewilligten Sonntagsöffnungstage in 2013 und den folgenden Jahren massiv zurück zu fahren und nicht dadurch zu umgehen, dass für einzelne Bezirke und Ortsteile verkaufsoffene Sonntage beschlossen werden.

Die Unterzeichnenden unterstützen das öffentliche Bewusstsein für eine Sonntags- und Zeitkultur, um den kulturellen Rhythmus zwischen Arbeit und Ruhe, um der Menschen willen, zu erhalten und den Menschen eindeutig in den Mittelpunkt allen Wirtschaftens zu stellen. Die Thematisierung der gesundheitlichen, sozialen und kulturellen Folgen einer 24-Stunden-Kommerz- und Konsumgesellschaft ist erforderlich.

Das Engagement gilt dem freien Sonntag und richtet sich gegen eine weitere Aushöhlung der Sonn- und Feiertagsruhe auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Auch die Stadt Essen muss sicherstellen, dass der Sonntag im sozialen Zusammenleben seiner Zweckbestimmung entsprechend als Tag der Arbeitsruhe und seelischen Erhebung erhalten bleibt und der Sonn- und Feiertagsschutz neu bekräftigt wird.

Die Unterzeichnenden setzen damit ein Zeichen gegen die Auflösung von gewachsenen Gemeinschaften, die Zersplitterung der Familie und Partnerschaft und die alleinige Ausrichtung auf Produktion und Kapital.

Wir alle stehen in der Verantwortung, uns für den Erhalt des Sonntags zum Wohle einer humanen Gesellschaft einzusetzen. Gefordert wird die Einhaltung und konsequente Kontrolle des Sonn- und Feiertagesschutzes in Essen. 

Das breit aufgestellte Essener Bündnis besteht aus folgenden Organisationen:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Essen (ver.di), Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Essen, Kolping Diözesanverband Essen, Evangelische Arbeitnehmerbewegung (EAB), evangelische Kirche, Betriebsseelsorge Bistum Essen, der Stadtkirche und dem Katholikenrat Essen.

 

Rückfragen bitte an Kay-Guido Lipka,
Fachbereich Handel – ver.di Essen
Telefon: 0201 / 24752-59

Kay.lipka@verdi.de

Hier finden Sie die Homepage der bundesweiten Allianz

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.