Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 17-003 - 02.03.2017

DGB Mülheim fordert Umdenken am Internationaler Frauentag 2017

Der DGB fordert anlässlich des Internationalen Frauentags gute Arbeit 4.0 auch für Frauen. Unter dem Stichwort Industrie 4.0 wird oft über Berufe im produzierenden Gewerbe diskutiert, nicht aber über typische Frauenberufe. „Dabei ist der digitale Wandel längst kein Branchenphänomen mehr. Heute sind nahezu alle Berufe von Digitalisierungsprozessen betroffen und ein Großteil der weiblichen Beschäftigten arbeitet mit digitalen Technologien“, so Klaus Waschulewski, Vorsitzender des DGB in Mülheim.

 

 „In der Pflege arbeiten Beschäftigte immer öfter mit neuen Hebe- und Trägersystemen, in der Gebäudereinigung werden Datenbrillen eingesetzt, und in der Verwaltung ist softwaregesteuerte Produktions- oder Terminplanung längst an der Tagesordnung. Der Umgang mit digitalen Technologien gehört zum Arbeitsalltag von Frauen dazu. Damit sie den digitalen Wandel für sich nutzen und auf eine gute berufliche Perspektive bauen können, brauchen wir mehr und bessere Weiterbildungsangebote – auch für Frauen“,  erläutert Klaus Waschulewski.

 

Weil Frauen oft Teilzeit arbeiten oder weil eine Kinderbetreuung fehlt, nehmen Frauen seltener an Weiterbildungsprogrammen teil als ihre männlichen Kollegen. „Das muss sich ändern!“, fordert Klaus Waschulewski.

 

Gleichzeitig bieten neue Formen des Arbeitens, wie Home-Office und mobiles Arbeiten, Beschäftigten die Chance, das Arbeitsleben besser an private Bedarfe anzupassen. Davon können insbesondere Beschäftigte mit Familien profitieren. Der DGB macht sich am Internationalen Frauentag stark für die eigenständige Existenzsicherung von Frauen.

 

 

 


RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...