Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 014 - 27.08.2021

Filip Fischer weiterhin Vorsitzender des DGB Stadtverband Mülheim

Auf der Delegiertenversammlung des DGB Mülheim haben die Delegierten der Gewerkschaften ihren Vorsitzenden für die nächsten vier Jahre gewählt. Einstimmig und mit breiter Unterstützung der Delegierten wurde Filip Fischer, welcher bereits seit Oktober 2019 als Vorsitzender tätig ist, auch für die nächsten vier Jahre bestätigt.

In seinem Geschäftsbericht bedankte sich Filip Fischer ausdrücklich bei den Delegierten und Gewerkschaften für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten beiden Jahren. „Es war mir eine Freude in den letzten zwei Jahren als Vorsitzender des DGB tätig gewesen zu sein. Nach meiner Überzeugung ist ein Vorsitzender immer ein Kollege, eben nur mit erweiterten Aufgaben“, so Filip Fischer.

Dieter Hillebrand, Regionsgeschäftsführer des DGB ist über den Ausgang der Wahl erfreut. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Filip Fischer einen Kollegen vor Ort haben, der unseren Stadtverband in Mülheim weiter mit neuen Impulsen voranbringen wird“.

Die Delegiertenversammlung, die alle vier Jahre stattfindet, hat sich auch mit den Schwerpunkten der kommenden Jahre beschäftigt. So sollen die Durchsetzung fairer Arbeitsbedingungen, besonders vor dem Hintergrund der Digitalisierung, die Erhöhung der Tarifbindung und der Ausbau der betrieblichen Mitbestimmung zu wichtigen Punkten der Arbeit werden.

Mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl fordern die Delegierten, dass Debatten um Maßnahmen zur Herstellung sozialer Gerechtigkeit geführt werden müssen. Vor allem die Parteien sollen aufgefordert werden, Maßnahmen vorzulegen, um die gesetzliche Rente zu stärken und Investitionen zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise zu tätigen.

„Wir wollen Sicherheit im Wandel. Deshalb fordern wir die Parteien auf, sich für eine bessere, sozialere und sichere Zukunft einzusetzen. Die nächste Bundesregierung hat es in der Hand Arbeitsplätze zu erhalten, unsere Sozialsysteme zu stärken und die Krisenkosten gerecht zu verteilen. Dazu zählen unter anderem die Erhöhung der Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen, umfangreiche Investitionen und eine Reform des Steuersystems als wichtige zentrale Stellschrauben“, erklärt Filip Fischer.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...