Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15-007 - 23.01.2015
DGB-Jugend

Mahnwache zum 70. Jahrestag der Befreiung von Ausschwitz

Anlässlich des 27. Januar, dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, rufen die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten (VVN-BdA), die DGB-Jugend, sowie weitere Organisationen und Parteien auf zum Gedenken an die Opfer des Holocaust für eine Welt ohne Rassismus und Faschismus am Dienstag, 27. Januar, 18.00 Uhr auf der Kettwiger Straße in Höhe der Münsterkirche.

Aus Essen wurden über 2000 jüdische Menschen in die Konzentrationslager deportiert und dort ermordet. „Niemals und niemanden vergessen, das sind wir den Opfern schuldig,“  so Ismail Cebe, Jugendbildungsreferent DGB Jugend MEO. „Wir, die heutige Generation, sind nicht verantwortlich für das, was geschehen ist. Die Geschichte verpflichtet uns aber, unendlich wachsam zu sein.

Auf der Kettwiger Straße wird es neben einer Mahnwache, auch eine öffentliche Filmvorführung geben. Anschließend geht es in das Gewerkschaftshaus Essen zu einem Vortrag von Markus Renner.


RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...