Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 14-016 - 12.09.2014

Wahl der Betrieblichen Interessenvertretungen für Behinderte

Neuwahl von Oktober bis November

Alle vier Jahre, vom 1. Oktober bis Ende November, werden Bundesweit und damit auch in Oberhausen die Schwerbehindertenvertretungen neu gewählt.

In allen Oberhausener Betrieben und Verwaltungen mit mindestens fünf schwerbehinderten Beschäftigten, haben diese das Recht auf eine spezielle Interessenvertretung.

„Neben den Betriebs- oder Personalräten sorgt die Schwerbehindertenvertretung dafür, dass die Belange von schwerbehinderten Beschäftigten in allen betrieblichen Entscheidungen gehört und ihre Rechte gewahrt werden“, so Thomas Schicktanz, Stadtverbandsvorsitzender des DGB in Oberhausen:

„Die Ausgestaltung von Arbeitsplätzen, Fragen der Arbeitszeit oder Überstunden bestimmen maßgeblich den Arbeitsalltag unserer Schwerbehindertenvertreter. Aber auch bei Einstellungen, Eingruppierungen oder Kündigungen von schwerbehinderten Menschen muss die Schwerbehindertenvertretung angehört werden.“


Nach oben

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...