Deutscher Gewerkschaftsbund

06.07.2017
Delegiertenversammlung und Rententalk in Mülheim

Kandidaten von SPD und Grünen einig: Renten armutsfest machen

Klaus Waschulewski als Stadtverbandsvorsitzender im Amt bestätigt

Logo SV-Mülheim

DGB-MEO

Alle vier Jahre führen die Gliederungen des DGB in der Region Mülheim-Essen-Oberhausen ihre Delegiertenkonferenzen durch. Sie sind das höchste gewerkschaftliche Organ des DGB in der Stadt, zu dem alle Gewerkschaften ihre Delegierten entsenden. Nach der Entgegennahme des Geschäftsberichtes für die letzte Amtszeit des Vorstandes wurde der bisherige Mülheimer DGB-Stadtverbandsvorsitzende Klaus Waschulewski von den Delegierten einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Anschließend wurde eine öffentlichen Talkrunde zur Rentenpolitik mit den Kandidaten zur Bundestagswahl von SPD (Arno Klare) und Grünen (Franziska Krumwiede-Steiner) durchgeführt, bei welcher die anwesenden Kolleginnen und Kollegen spannende Beiträge und interessante Antworten auf die von ihnen gestellten Fragen bekamen. Nach einer Einleitung des DGB-Regionsgeschäftsführers Dieter Hillebrand diskutierten die Kandidaten über die unterschiedlichen Konzepte der Parteien zur Sicherung des Rentensystems und mögliche Alternativen, die Altersarmut für weite Teile der Beschäftigten verhindern helfen. Einig waren sich alle darin, dass die Grundlage für eine armutsfeste Rente im Arbeitsleben gelegt werden muss und dass es hierzu besonderer Anstrengungen bedarf, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung abzusichern und Löhne und Gehälter auf ein akzeptables Niveau - auch hinsichtlich der Rente - zu bringen.

Rententalk MH

DGB MEO


RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...