Deutscher Gewerkschaftsbund

12.12.2016
IG Metall und DGB warnen:

Ausbildungszentrum Vallourec in Mülheim gefährdet

Azubi am Schweißen

DGB/Simone M. Neumann

Die Geschäftsführung des Mühlheimer Walzwerkes Vallourec plant, das Ausbildungszentrum in Mülheim-Ruhr zu schließen und nach Düsseldorf-Rath zu verlagern. Nicht nur nach Ansicht der IG Metall werden durch diese Pläne die Zukunftschancen von vielen Jugendlichen in der Region gefährdet. Auch der DGB-Stadtverband kritisiert diese Pläne.

DGB Stadtverbandsvorsitzender Klaus Waschulewski: "Dies wäre nicht nur ein herber Einschnitt für die Röhrenwerke Mülheim und die Stadt sondern für die ganze Region. Hier ein gut funktionierendes Ausbildungszentrum zu schließen ist auch vor dem Hintergrund des immer deutlicher werdenden Fachkräftemangels nicht zu akzeptieren."

Die Gefahren für den Ausbildungsmarkt aber auch langfristig für die Standort- und Beschäftigungssicherheit sind noch nicht absehbar. Von daher begrüßt der DGB auch die Initiativer der IG Metall zur Durchführung einer Arbeitnehmerkonferenz für die Region Mülheim-Essen-Oberhausen, welche seitens der Landesregierung auch schon angekündigt wurde.

Zur Sicherung des Ausbildungszentrums wird seitens der IG Metall und der Mülheimer Belegschaft des Werkes am Donnerstag den 15.12.2016 für 10.30 Uhr von Tor 4 an der Sandstraße zu einem Solidaritätsmarsch zur Stadthalle Mülheim aufgerufen, welcher vom DGB-Stadtverband unterstützt wird.


RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Die aktuellen Pressemitteilungen aus der DGB-Region direkt auf ihren Rechner.

Extranet des DGB NRW

DGB-Region MEO bei Facebook

Gewerkschaftsmitglied werden


Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Außer Mutterschutz, Jahresurlaub, Kündigungsschutz, Fünf-Tagewoche...